Search
Zevvy-icon-hauswart
Publiziert: 07 Mai 2021
Aktualisiert: 24 Juni 2021

Kehricht

Die Kosten rund um den Kehricht und die Entsorgung gehören ebenfalls in die Nebenkostenabrechnung. Da diese Nebenkostenart auch auf die Mieter umgelegt werden darf, müssen klare Richtlinien definiert sein. Dabei gibt es Kosten, welche problemlos abgerechnet werden können und solche, die der Vermieter selber trägt.

Sven brandsma N1i A4 Rykxt I unsplash

Zulässige Kehrichtkosten:

  • Jährliche Gebühr für Kehricht, die der Eigentümer bezahlt. Diese
    Grundgebühr ist nicht zu verwechseln mit der Sackgebühr bei Gemeinden mit gebührenpflichtigen Kehrichtsäcken.
  • Grünabfuhr

Unzulässige Kehrichtkosten:

  • Kosten für vom Vermieter organisierte Entsorgungen von Grümpel etc.

Bei dieser Nebenkostenart ist es am sinnvollsten, die Kostenverteilung pro Wohnung oder Fläche zu machen. Wenn möglich, kann sich die Abrechnung dieser Kostenart an der örtlichen Gebührenordnung orientieren.